Neues Amt für Grath beim Verbraucherschutz

Der Heidenheimer Landtagsabgeordnete der Grünen Martin Grath (Grüne) ist bei der gestrigen Mitgliederversammlung (7. Mai) der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in den fünf-köpfigen Verwaltungsrat gewählt worden.

„Verbraucherbildung und Ernährung sind meine politischen Schwerpunkte. Nie waren die Verbraucherzentralen so wertvoll wie heute. Sie leisten wichtige Arbeit im Gebiet der Altersvorsorge, der Versicherungen aber auch beim Wohnen, Energieversorgung und Bauen“, betont der verbraucherpolitische Sprecher seiner Landtagfraktion, der sich über seine neue Aufgabe freut.

Der Verwaltungsrat bestellt den Vorstand und beruft ihn ab. Er überwacht die Tätigkeit des Vorstands und nimmt die Rechte und Interessen der Gesamtheit der Mitglieder außerhalb der Mitgliederversammlungen wahr. Außerdem hat er das Recht, vom Vorstand und allen Mitarbeitern der Verbraucherzentrale jederzeit Auskunft und Akteneinsicht  zu verlangen.

 

Bildunterschrift:

Verbraucherzentrale-Chefin Cornelia Tausch und Martin Grath MdL, verbraucherschutzpolitischer Sprecher der Grünen.

Grath tritt die Nachfolge von der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Landtag Thekla Walker an.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren