Einzigartiger Staatenverbund

Landtagsabgeordnete Martin Grath sprach in der Hirscheckschule über Europa.

Mit großer Begeisterung sprach Landtagsabgeordneter Martin Grath mit rund 90 gut vorbereiteten Grund- und Werkrealschülern der Hirscheckschule Schnaitheim kürzlich über das Thema Europa.
„Ich bin Europäer“, sagte Martin Grath und forderte die Schüler auf: „Schaut euch die Länder an!“ An seine Zuhörer gewandt: „Ihr werdet auf euren Reisen tollen und interessanten Menschen begegnen!“ Wenige Tage vor dem Besuch der Grund-und Werkrealschule sei er auf Informationsreise des AK Ländlicher Raum und Verbraucherschutz der Fraktion GRÜNE in Brüssel gewesen und habe sich neben der internationalen Stadt mit EU-Politikern über die Zukunft des einzigartigen Staatenverbundes ausgetauscht. Dabei wurde auch über 70 Jahre ohne Krieg in Europa gesprochen. Grath: „Europa ist eine Friedenswerte-Gemeinschaft“.

Dazu gehöre es auch, selbst in schwierigen Diskussionen, stets an die europäischen Werte zu appellieren. Zu den europäischen Errungenschaften zählte er unter anderem: Die Gleichstellung von Frauen, die Möglichkeit der Mitbestimmung, soziale Standards, die Währung des Euro oder das Glück der Dualen Ausbildung. Die Attraktivität einer Ausbildung im Handwerk und wie wichtig dafür eine gute Schulbildung ist, machte MdL und Bäckermeister Martin Grath den anwesenden Schülern anhand seiner eigenen Biographie eindrucksvoll klar. Dies gefiel auch Claudia Zanzinger-Knies, die seit 2015 die Schule erfolgreich leitet und vor kurzem vom Land die Zusage für 493 000 Euro zur weiteren Sanierung der Schule erhalten hat.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren