Erfolgreiche Schülerfirma aus Aalen

Schülerfirma Schillerschule Aalen: Gewinner des Wettbewerbs „Nachhaltige Schüler-, Übungs- und Juniorenfirmen“ 2017

Landtagsabgeordneter Martin Grath freut sich, dass die Schülerfirma an der Schillerschule Aalen aus seinem Betreuungswahlkreis zu den sechs Gewinnern des Wettbewerbs „Nachhaltige Schüler-, Übungs- und Juniorenfirmen“ zählt. Mit der Konzeptidee eines „Schiller-Schul-T-Shirt“ gelang es dem Team der Schiller-Schülerschule die Jury des von Umwelt- und Kultusministerium ausgelobten Wettbewerbs zu überzeugen. Für ihre Konzeptidee, ein Fair-Trade-Schul-T-Shirt zu entwerfen und zu drucken, das aus biologisch erzeugter Baumwolle und unter Einhaltung von Sozialstandards hergestellt werden soll, erhalten die Mitglieder der Schülerfirma ein Preisgeld von 500 Euro. Zudem werden sie zu einem zweitägigen Workshop eingeladen und bei der Umsetzung ihrer Konzeptidee durch Experten und Unternehmen begleitet. Als Projektziel soll geprüft werden, ob Labels, Zertifikate etc. das halten, was sie versprechen. Weitere Ziele des Schiller-Schul-T-Shirt- Projektes sind: Faire Bezahlung für die an der Produktion beteiligten Personen, Start einer Crowd-Funding-Kampagne, um Verkaufspreise reduzieren zu können.

Hintergrund: Der Wettbewerb „Nachhaltige Schüler-, Übungs- und Juniorenfirmen“ wurde zum zweiten Mal vom Umweltministerium und dem Kultusministerium an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen ausgelobt. Ziel des Wettbewerbs ist die Entwicklung von erfolgsversprechenden Konzepten zu nachhaltigem Wirtschaften, die sich im Rahmen einer Schüler-, Übungs- oder Juniorenfirma umsetzen lassen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren