Mitmachen lohnt sich

Städte, Gemeinden und Landkreise können noch bis zum 30.11.2018 an der ersten landesweiten Onlinebefragung zur Quartiersarbeit in Baden-Württemberg teilnehmen.

Quartiersarbeit hat viele Gesichter und ebenso viele Bezeichnungen, wie Stadtteil- oder Gemeinwesenarbeit, Nachbarschaftshilfe, städtebauliche Erneuerung, Sorgende Gemeinschaften oder Quartierskoordination. Seit 2017 unterstützt das Ministerium für Soziales und Integration mit der Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ Kommunen und zivilgesellschaftliche Akteure bei der Quartiersentwicklung (siehewww.quartier2020-bw.de).

Alle Kommunen haben noch bis zum 30.11.2018 die einmalige Chance, uns Ihre Erfahrungen und Bedarfe zur Quartiersarbeit vor Ort mitzuteilen. Und wenn Sie bislang nicht in der Quartiersarbeit tätig waren, teilen Sie uns das bitte auch mit!

Ihre Meinungen und Erfahrungen sind uns wichtig. Nur wenn wir wissen, wo bei Ihnen in Sachen Quartiersarbeit „der Schuh drückt“, können wir passende Förder- und Weiterbildungsangebote im Rahmen der Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ für Sie entwickeln. Zudem werden die Ergebnisse in einem „Quartiersatlas Baden-Württemberg“ und einem „Praxishandbuch Quartiersentwicklung“ zusammengefasst, die Sie für die Planung und Umsetzung Ihrer Quartiersprojekte nutzen können.

 

Über diese Links gelangen Sie direkt zur Befragung:

Städte und Gemeinden: https://evasys-fl.dhbw.de/evasys/online.php?p=Q2020SuK

Landkreise: https://evasys-fl.dhbw.de/evasys/online.php?p=Q2020LK

 

Weitere Informationen zur wissenschaftlichen Begleitung der Strategie „Quartier 2020“ und zur Online-Befragung finden Sie hier.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren