Über Grenzen hinausdenken

Landtagsabgeordneter Martin Grath und der Demografiebeauftragte des Landes, Thaddäus Kunzmann, sprechen beim Besuch des Kreisseniorenrates Heidenheim über die Herausforderungen des Alters

 

Nachdem der Landtagsabgeordnete Martin Grath im Plenum des Landtages der Besuchergruppe des Kreisseniorenrates Heidenheim Einblicke in das Leben eines Berufspolitikers gewährte, berichtete der Demografiebeauftragter des Landes Baden-Württemberg, Thaddäus Kunzmann über die demografische Entwicklung im Land. Die bedarf einer intensiven Auseinandersetzung erklärte der Experte. So referierte Kunzmann über das Schrumpfen der Regionen, die Herausforderung beim Thema Wohnraum, Gesundheit, Digitalisierung und Mobilität. „Wir müssen über Grenzen hinausdenken“, sagte Kunzmann. Nur so könne man beispielsweise in Zukunft den Teufelskreis Nahversorgung durchbrechen und den öffentlichen Raum sinnstiftend nutzen – um eine funktionierende Infrastruktur aufzubauen.“

 

Foto: Inmitten eines gut gelaunten Kreisseniorenrates Heidenheim über den Dächern der Landhauptstadt (8.v.li): MdL Martin Grath.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren