Unter Tannen und Fichten

Der Kreisvorstand der Grünen zog sich zur Klausurtagung für zwei Tage nach Freudenstadt zurück.

Bei traumhaft schönem Herbstwetter erlebte der Kreisvorstand der Grünen zwei spannende Tage im Schwarzwald. Wesentliches Ziel der Klausurtagung in Freudenstadt war die Vorbereitung auf den kommenden Bundestagswahlkampf im Jahr 2017. Neben Referaten zum Thema „Kommunikation“, begeisterten sich die Teilnehmer für den Austausch politischer Inhalte der Regierungspartei in Baden-Württemberg. Zum Abschuß der Veranstaltung führte der Weg der Gruppe in den „Nationalpark Schwarzwald“, der 2014 gegründet wurde. Ranger Wolfram Hessner zeigte bei seiner Führung die faszinierende Welt der einzelnen Ökosysteme. Diese bilden den wertvollen Raum für viele geschützte Lebensarten wie beispielsweise den Auerhahn oder den Dreizehenspecht. Dabei erklärte Hessner den Unterschied zwischen den prägenden Baumarten des Schwarzwaldes mit einem Satz: „Fichte sticht, Tanne nicht“.

Verwandte Artikel